Barrierefreier Neubau Korbach Süd

Im Rahmen des ZIP (Zukunftsinvestitionsprogramm) des Bundes wird der Haltepunkt Korbach Süd, wie auch der Bahnhof Korbach, zum Hessentag barrierefrei umgebaut.

Die Kurhessenbahn investiert hierzu ca. 250 T Euro. Am Haltepunkt Korbach Süd wird ein neuer Außenbahnsteig mit einer Länge von 100 m, einer Breite von 2,50 m und einer Höhe von 0,55 m errichtet. Der Bahnsteig wird zum komfortablen Aufenthalt der Fahrgäste mit einem Wetterschutzhäuschen und Blindenleitsystem ausgerüstet. Die Ausschreibung für die Arbeiten hat die Firma Rohde aus Korbach-Meineringhausen gewonnen. Die tägliche Arbeitszeit ist auf den Tageszeitraum von 7 bis 20 Uhr beschränkt. Nachtarbeiten sind nicht geplant. In der KW 35 laufen bereits erste vorbereitende Arbeiten. Offizieller Baubeginn ist der 4. September. Die Arbeiten laufen bis zum 2. Oktober im Rahmen der derzeitigen Streckensperrung (SEV Frankenberg <> Korbach). Danach wird unter rollendem Rad bis zum 20. Oktober weiter gebaut.

Auswirkungen auf den Zugverkehr: Haltepunkt Korbach Süd ist bis 20. Oktober 2017 gesperrt

Aufgrund des barrierefreien Ausbaus bleibt der Haltepunkt Korbach Süd auch nach Ende des SEV (SEV Frankenberg <> Korbach) für Fahrgäste gesperrt und ist erst ab dem 21. Oktober wieder nutzbar. Wir bitten alle Fahrgäste in dieser Zeit den Haltepunkt Korbach, der direkt an die Fußgängerzone angrenzt, zu nutzen.

Wir bitten den eingeschränkten Service während der Bauarbeiten zu entschuldigen. Wir freuen uns, Ihnen bald den Ein- und Ausstieg sowie den Aufenthalt in Korbach Süd an einem modernen und barrierefreien Haltepunkt zu ermöglichen.