Neubau einer Werkstatt zur Fahrzeuginstandhaltung in Korbach

Die Kurhessenbahn errichtet in Korbach eine eigene Werkstatt zur Instandsetzung Ihrer Fahrzeuge. Damit soll die Fahrzeuginstandhaltung sowohl in qualitativer, wie auch zeitlicher Hinsicht deutlich verbessert werden.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens zum NWH-Netz hat die Kurhessenbahn (KHB) die optimale Instandsetzung ihrer Fahrzeuge untersucht. Als Ergebnis kam heraus, dass der optimale Standort für eine Werkstatt in Korbach ist, da nachts bis zu 11 Fahrzeuge dort abgestellt sind. Vor diesem Hintergrund hat die KHB ein neues Instandhaltungskonzept die Fahrzeuge geplant. Nachdem die Kurhessenbahn die Ausschreibung gewonnen hat, setzt sie dieses Konzept um. Dafür wird im Bahnhof Korbach eine zweigleisige neue Instandhaltungswerkstatt mit angeschlossenem Sozialgebäude für die Instandhaltung der Triebwagen gebaut. Zudem wird eine neue Außenreinigungsanlage (ARA) errichtet vor die auch Unterflurreinigungsanlage gebaut wird. Durch die eigene Werkstatt soll die Fahrzeuginstandhaltung sowohl in zeitlicher, wie auch in qualitativer Hinsicht deutlich verbessert werden. Auch das äußere Erscheinungsbild der Fahrzeuge wird durch die Außenreinigungsanlage wesentlich verbessert. Im Zweischichtbetrieb soll mit je 7-8 Mitarbeitern gearbeitet werden. Insgesamt schafft die Kurhessenbahn in Korbach 16 Arbeitsplätze in der Instandhaltung und 3 neue im Overhead. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Frühjahr 2017 geplant.

So soll die Werkstatt in Korbach aussehen: