"Eisenbahner mit Herz" gesucht

23. November 2017
Wer mit der Bahn fährt weiß, dass es keinesfalls langweilig wird und man ziemlich oft unglaubliche Situationen erlebt. Die Allianz pro Schiene sammelt jedes Jahr die schönsten und spektakulärsten Reisegeschichten von Bahnkunden und wählt daraus den "Eisenbahner mit Herz".

Ein Triebfahrzeugfahrer der Berliner S-Bahn zieht einen schwer verletzten Hund von den Schienen, ein Lokführer hilft auf der Fahrt nach Saarbrücken einem Baby auf die Welt, ein Zugbegleiter der Südostbayernbahn beschützt seine Fahrgäste vor einem aggressiven betrunkenen Schwarzfahrer.

Jede dieser Geschichten hört sich ziemlich ungewöhnlich an, sind jedoch wirklich passiert.

Haben auch Sie bei Ihrer Reise mit der Kurhessenbahn eine rührende oder witzige Geschichte erlebt?

Dann schlagen Sie unsere Mitarbeiter als "Eisenbahner mit Herz" vor! Vorschläge mit der zugehörigen Reisegeschichte können bis zum 31. Januar 2018 eingereicht werden. Anschließend wählt die Jury die schönsten, anrührendsten oder witzigsten Erlebnisse aus.

"Eisenbahner mit Herz" vorschlagen

Eisenbahner mit Herz 2017 - Schicken Sie Ihre Geschichten!